SILBERBURGSTRASSE 102
70176 STUTTGART
FON. 0711 . 222 16 84
FON. 0711 . 222 16 86
post@patricia-beck.de

 

In der privaten Unfallversicherung genügt es für die Ursächlichkeit zwischen Unfallereignis und Gesundheitsbeeinträchtigung , wenn das Unfallereignis an der Funktionsbeeinträchtigung mitgewirkt hat und diese Mitwirkung nicht gänzlich außerhalb aller Wahrscheinlichkeit liegt. Das [...]

Ein in dem privaten Unfallversicherungsrecht ausreichender Ursachenzusammenhang ist schon bei einer nicht gänzlich außerhalb aller Wahrscheinlichkeit liegenden Mitwirkung gegeben. Das Vorhandensein von Vorschäden schließt die Ursächlichkeit nicht aus. Der Ausschluss einer Ursächlichkeit [...]

Ein selbständig tätiger Versicherungsnehmer ist dann außerstande, seinen Beruf auszuüben, wenn er auch unter Ausnutzung seines Freiraums als Selbstständiger die konkrete Tätigkeit, die er bisher ausgeübt hat, nicht mehr in dem vereinbarten Grad fortsetzen kann. Entscheidend ist auch bei [...]

Die Inanspruchnahme von Elternzeit und eine darauf folgende leidensbedingte Reduzierung der Arbeitszeit führen nicht dazu, dass nicht mehr an den zuvor ausgeübten Beruf angeknüpft werden muss (OLG Saarbrücken 5U355/12).

Ein psychiatrisches Sachverständigengutachten zur Berufsunfähigkeit ist unbrauchbar, wenn es die Vorgabe der rückwirkenden perspektivischen Betrachtung verfehlt, sondern sich maßgeblich auf eigene Untersuchung stützt und der Sachverständige mehrere Persönlichkeits – bzw. diagnostische [...]